Praktikum in Holland
Praktikum in Holland

Neues Land - neue Perspektiven: Praktikum neben dem Studium in den Niederlanden

Neben dem Studium eine Zeit lang für ein Praktikum ins Ausland zu gehen, ist eine tolle und unvergessliche Erfahrung. Du lernst das Land und die Kultur viel besser kennen als im Rahmen eines kurzen Sightseeing-Trips und sammelst wertvolle Berufserfahrung. Außerdem wirst du selbstständiger und kannst danach mit Herausforderungen besser umgehen. Auch in deinem CV macht sich ein Auslandspraktikum gut.

The future is yours…Du lernst für‘s Leben!

Um deine Karriere erfolgreich zu starten, ist praktische Erfahrung neben deinem Studium wichtig und zudem eine Möglichkeit, Geld zu verdienen. Zeitmanagement und Selbstorganisation sind Skills, mit denen du danach mit Sicherheit ausgestattet sein wirst. Die Niederlande sind dafür das perfekte Gastland: Die Bewohner sind bekannt für ihre offene Art gegenüber neuen Kulturen!

The future is now… Nutze deine Chance!

Ein Praktikum in Holland wäre genau das Richtige für dich? Werde aktiv! Für einige Zeit ins Ausland zu gehen, erfordert Einiges an Überwindung und Eigeninitiative. Rechtzeitiges Planen ist wichtig, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. Informiere dich zum Beispiel über deinen Verdienst, welcher je nach Branche unterschiedlich ausfallen kann. Hierbei musst du abwägen, ob du hauptsächlich Geld verdienen möchtest oder dich dein Lebenslauf mit den Erfahrungen von anderen unterscheiden soll.

Hilfreiche Informationsquellen

Sieh dich auf Jobportalen um, die auf Studierende zugeschnitten sind, zum Beispiel auf StudentJob. Die Online-Plattform ist übrigens nahe Amsterdam angesiedelt und vergibt regelmäßig Praktika. Recherchiere auf der Homepage deiner Universität über bestehende Kooperationen mit holländischen Unternehmen und Universitäten.

Social Media-Kanäle: Neben Facebook sind auch Netzwerke wie LinkedIn und Xing hilfreich, um dich über deine zukünftigen Arbeitgeber zu informieren. Höre dich auch in deinem Bekanntenkreis um.

Du hast die Jobzusage…

Gratuliere! Erkundige dich über Land und Leute sowie bürokratische Belange wie Förderungen und Versicherungen. WICHTIG: In den Niederlanden benötigst du eine BSN-Nummer, um eine Arbeitsgenehmigung zu erhalten. Einen Termin für diese solltest du, wenn möglich, schon von zuhause aus beantragen. Nähere Informationen dazu kann dir bestimmt dein zukünftiger Arbeitgeber geben. Auch mit der Zimmer-/Wohnungssuche kannst du bereits loslegen. Denn Amsterdam ist eine begehrte Stadt für internationale Studierende und daher ist es nicht einfach, rasch eine günstige Wohngelegenheit zu finden.

Van harte welkom in Nederland!

Das Abenteuer kann beginnen! Lass dich von anfänglichen Schwierigkeiten nicht unterkriegen, sondern gehe voller Motivation an die Arbeit! Folgende Tipps können behilflich sein, um das Beste aus deinem Praktikum zu machen:

  • Fiets ist Pflicht: Die Niederländer radeln bei jedem Wetter: Der Drahtesel ist das wichtigste Fortbewegungsmittel. Du wirst rasch merken, dass man es mit einem Fahrrad viel leichter hat, von A nach B zu kommen.
  • Social Media-Gruppen: Tritt diversen Gruppen in deinen sozialen Netzwerken bei. Hier kannst du nicht nur ein Zimmer, ein günstiges Fahrrad etc. finden. Es ist auch eine Möglichkeit, Gleichgesinnte zu finden: zum Beispiel gibt es Expat- oder Erasmus-Gruppen, die regelmäßig Treffen und Events organisieren: sehr hilfreich, wenn du noch nicht so viele Leute kennst.
  • Genieße die Zeit! Trotz der überschaubaren Fläche des Landes haben die Niederlande viel mehr zu bieten als die aufregende Hauptstadt Amsterdam, Windräder und Tulpen. Nutze Wochenenden, um das Land zu erkunden und auf Events zu gehen.

Am Arbeitsplatz:

  • Networking: Verbringe Pausen mit deinen Kollegen. So kannst du sowohl dein soziales als auch berufliches Netzwerk erweitern. Freitags ist es in Holland außerdem üblich, nach Dienstschluss bei dem sogenannten „Borrel“ gemeinsam mit Kollegen ein „Biertje“ (Bier) zu trinken und sich „gezellig“ zu unterhalten.
  • Dich stört etwas? Sprich deinen Vorgesetzten darauf an. Es gibt bestimmt eine Lösung!
  • Ernte die Lorbeeren: Lass dir am Ende deine Praxiserfahrung nachweisen – denn diese Referenzen kommen dir für deine Karriere zugute.

Vielleicht auch Interessant?

Hochschulen

Bachelorsuche